Umfangreiche Flugsimulator Datenbank

Testberichte über Flugsimulatoren

Tests, Panoramabilder & Tutorials

Das grosse Flugsimulator Portal

Homecockpit (Kanton Zürich) - B737-800NG

Alle Flight-Simmer träumen davon, ihr Flugerlebnis realistischer werden zu lassen. Viele bestellen dazu in Online Shops Hardware und statten ihren Computer mit einem Steuerhorn, einem Schubregler oder Ruderpedalen aus. Und dann gibt es noch ein paar wenige wirkliche Enthusiasten, die sich mit unzähligen Arbeitsstunden den Traum von einem eigenen Homecockpit im Keller verwirklichen. Einer dieser Enthusiasten ist Thomas Wanner aus dem Kanton Zürich in der Schweiz. In unzähligen Stunden Arbeit hat er sich in den letzten Jahren ein Homecockpit gebaut, das fraglos zu den eindrucksvollsten im deutschsprachigen Raum gehört. Thomas Wanner hat sämtliche Bauphasen von Beginn an auf seiner informativen Homepage http://b737home.blogspot.ch/ festgehalten und mit zahlreichen guten Fotos illustriert.

Beim Fliegen des Simulators bemerkt man die ausserordentliche Liebe zum Detail: Etliche akkustische Meldungen und Geräusche machen das Flugerlebnis sehr realistisch. Der Flug in diesem Simulator hat uns mehr begeistert als so mancher professionell betriebene kommerzielle Simulator.

Es handelt sich um ein rein privat betriebenes Cockpit - es finden keine Flüge mit Gästen statt!
Im Rahmen unseres Redaktionsbesuchs hatten wir die Gelegenheit den begabten Cockpitbauer zu interviewen:

Wie bist Du auf die Idee gekommen einen eigenen Flugsimulator zu bauen?
Angefangen hat alles wohl schon in meiner jüngsten Kindheit... Aufgewachsen ganz in der Nähe des Flughafens Zürich (LSZH) begeisterte mich die Flieger jeweils bei unseren Familienausflügen an die Landepiste 14/16. Auch der Besuch der öffentlichen Zuschauerterrasse mit freiem Blick auf die Flugzeuge und auf den Apron gehören zu meinen freudigen Erinnerungen. Mich faszinierte schon als Kind, wie so eine schwere Kiste in den Himmel kommt und vor allem auch bei schlechtem Wetter wieder den Flughafen findet. So wurde ich mit einem Virus infiziert, den ich nun schon über 40 Jahren in mir trage, nämlich die Freue am Fliegen. So machte ich in meinen jungen Jahren den Privat-Pilotenschein und erfüllte mir einen meiner grössten Wünsche... Fliegen wie ein Vogel... Parallel dazu flog ich seit dem Erscheinen des ersten Flugsimulators von Microsoft im Jahre 1982 im virtuellen Luftraum durch die Welt und erflog mir so die eine oder andere Erfahrung, welche ich dann in der Praxis umsetzten konnte. 2009 begann ich dann nach langer Planung mit dem Bau eines 1:1 Fullscale Homecockpits einer Boeing 737-800NG bei mir Zuhause. Mein Hobbyraum wurde zum Hangar umfunktioniert.

Wie viel Stunden pro Woche verbringst Du im Simulator bzw. mit den Arbeiten am Simulator?
Das ist ganz unterschiedlich. Tendenziell verbringe ich im Sommer weniger, im Winter mehr Arbeits- und Flugstunden in meinem Homecockpit. Es gibt aber auch Phasen, wo ich jede freie Minute etwas am Werkeln bin. Vor allem dann, wenn ich meinen SIM wieder ein Stück ausbaue. Dann packt mich das SIM-Fieber wieder. Das Fieber senkt sich dann jeweils erst wieder, wenn alle Probleme gelöst sind und alles zu meiner Zufriedenheit funktioniert. Oftmals ‘vertrödle’ ich einige Stunden an einem einzigen Schalter oder beim Austesten von neuer Soft- und Hardware. Dann vergeht die Zeit buchstäblich ‘wie im Fluge’. Fliegen tue ich natürlich auch: Gemäss FSX-Statistik (PILOT RECORDS > LOGBOOK) kommen bis anhin 1308 Stunden Tagflug, 107 Stunden Nachtflug sowie 2226 Landungen zusammen. Seit ca. einem Jahr bin ich Aktivmitglied bei IVAO und habe seither fast schon 400 Stunden online im IVAO-Verbund verbracht. Die Online-Fliegerei kommt der Realität nochmals ein ganzes Stück näher und gibt der SIM-Fliegerei extreme Tiefe und Substanz. Wenn ich dann Zeit habe, fliege ich schon mal kreuz und quer durch Europa, inkl. Bordverpflegung und Pinkelpause, sofern ich einen CO-PILOT an meiner Seite habe...

Was waren die grössten Herausforderungen beim Bau?
Mein Motto bei Bau meines Simulator lautet nach wie vor: Geht nicht, gibt’s nicht’! Es gibt ja keine fertigen Bauanleitungen für ein solches Projekt. Da ist viel Eigeninitiative, Geduld aber auch Fachwissen gefragt. Solch ein Homecockpit besteht aus hunderten von Teilen jegliche Art. PC-Netzwerk, Soft- und Hardware, Elektronik, Elektrik, Mechanik, Audio, Aviatik und Avionik und vieles mehr. Handwerkliches Geschick, ein umfangreiches Werkzeugsortiment sowie unendlich Geduld sind die Grundvoraussetzungen. Fliegen konnte ich ja schon, jedenfalls mit kleinen Maschinen. Die ‘Umschulung’ auf eine B737-800NG war dann für mich Pflichtlektüre. All dies stellt sich mir als Herausforderung dar mit der Genugtuung, wenn dann das Unmögliche plötzlich möglich wird. Meine grösste Herausforderung bisher? Das war sicher die Planungsphase vor dem Baubeginn. Wie fange ich an und womit... Je mehr ich mich informierte, je unsicherer wurde ich. Aber dann: Als dann die Bodenplatte und der Pilotenstuhl montiert waren, ging’s dann wie von selbst. Step by step, immer weiter, bis heute und wohl noch eine lange, lange Zeit... Fertig wird mein Homecockpit wohl nie werden. Momentan plane ich den Bau einer gebogenen Leinwand mit einem Blickfeld von ca. 160°, projiziert von zwei short throw Beamern der neuesten HD-Generation. Mein wichtigster Tipp an alle Neueinsteiger in die SIM-Szene: Wagt den Schritt und beginnt einfach zu bauen... Pläne und Ideen gibt’s im Internet oder auf meiner Homepage genug. Viel Spass und many happy landings...

Panorama: 

Unterstützen Sie uns!

Flugsimulator buchen

Gefällt Ihnen unser Service, dass Simulatoren ausführlich vorgestellte werden? Bitte helfen Sie uns, diese Webseite weiter auszubauen und noch mehr Service zu bieten, indem Sie Ihren Simulatorflug über unser Portal buchen. Danke!

An Simulatorbetreiber

Flugsimulator

Falls Sie einen eigenen Simulator betreiben und auch auf diesem Portal aufgeführt werden wollen, nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir schicken Ihnen ein Redaktionsteam mit professioneller Fotoausrüstung.

Mithilfe gesucht

Sind Sie interessiert an Aviatik und suchen eine geeignete Plattform, um Reportagen über Aviatikthemen, Flugsimulatoren, Flug-Shows, Flugsimulator-Kongresse oder ähnliches zu veröffentlichen? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Suchen Sie ein Geschenk?

Flugsimulator Geschenk Gutschein buchen

Verschenken Sie einmalige Erlebnisse! Ob zum Geburtstag, Jubiläum, Hochzeitstag, Weihnachten oder einfach so: Ein Gutschein für einen Flug im Simulator ist ein ideales Geschenk für jeden Mann!